Die wahren Geschehnisse in unserer Clique

  Startseite
    WICHTIGES!
    Gedanken
    Marcos Selbstmord
    ihr Selbstmord und das Jahr danach
    die Vergewaltigung & Spaltung der Clique
    das erste Unglück in unserer Clique
    unsere gemeinsame glückliche Zeit davor
  Archiv
  Lucrecia
  Der albtraumhafteste Tag in Lucrecias Leben
  Unsere Clique, wie sie damals war
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 



  Links
   la chica
   blutender-engel



http://myblog.de/lucreciaslife

Gratis bloggen bei
myblog.de





Wie sie schon geschrieben hatte, wir ließen alles stehn und liegen, nachdem ich sie angerufen hatten und radelten bzw. liefen dorthin, doch ändern konnten wir nichts mehr, da es bereits zu spät war. Ich werde dieses Bild nie wieder vergessen in meinem Leben. Noch jetzt habe ich es oft vor Augen, wie er dort lag... Wie ein unschuldiger Engel lag er dort mit seinen dunklen Haaren im Gras, als wäre nie etwas geschehen, als hätte er nicht mehr als nur ein Leben zerstört. Wäre er nicht so blaß gewesen, hätte man denken können, hätte man beinahe denken können er wäre nur eingeschlafen. Theoretisch war er das auch... Eingeschlafen und nie wieder aufgewacht... Sich selbst getötet durch eine Überdosis Schlaftabletten, die er sich vier Tage zuvor seiner Mutter entwendet hatte.

[LUNitA]
8.4.06 10:45
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung